cvjm grossbottwar bottwartal jungschar jugenschaft jugendkreis posaunenchor bibelkreis bibelarbeit christliche gemeinschaft
CVJM Grossbottwar
Startseite
Aktuelles
Angebote
Über uns
Orientierung
Kontakt
Orientierung

Webradio
Webradio jetzt starten

Christsein & Nachfolge



Aussagen zum Thema "Christsein & Nachfolge":

Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird´s verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird´s finden.
     Jesus Christus – Matthäus 16, 24+25


Jesus sagt nicht: Meditiere über mich! Diskutiere über mich! Demonstriere für mich! Er will Nachfolge.
Deshalb sagt er zum ersten: "Folge mir ohne Illusion, auch wenn sich viele Illusionen machen. Der Weg hinter mir drein ist keine Prachtstraße, sondern ein Kreuzweg."
Deshalb sagt er zum zweiten: "Folge mir ohne Verzug, auch wenn viele um Aufschub bitten. Der Dienst bei mir kann nicht mir Sonderurlaub beginnen."
Deshalb sagt er zum dritten: "Folge mir ohne Rücksicht, auch wenn viele
rückwärts schauen. Aus Rücksicht wird Rückfall und Abfall."
Jesus will Nachfolge, deshalb sagt er: "Folge mir, ohne Wenn und Aber!"
     Konrad Eißler (zu Lukas 9, 57-62)


Christsein braucht konsequente, ständige Kurskorrektur. Wer seine Meuterei gegen Gott aufgegeben hat und auf Jesu Kurs segelt, hat trotzdem mit dem Gegenwind und der Unterströmung der Welt zu kämpfen. Er muss immer wieder Gottes Nähe suchen und sich den Kurs weisen lassen. Kurskorrekturen sind für einen Christen keine Schande, sondern ganz normales "Alltagsgeschäft" (Luther)!
     Frank Grundmüller


Begib dich einem anderen oder einer Gruppe gegenüber nicht in eine Lage, auf Grund derer sie dir dann Verhaltensweisen vorschreiben können in Dingen, von denen du weißt, dass sie nur durch deine persönliche Selbstprüfung vor Gott entschieden werden können. Lass nie eine Organisation den Willen Gottes diktieren.
Es war eine lange Lehrzeit, bis ich das gelernt hatte: Nur vor Gott zu leben, sich das Gewissen nur von Ihm formen zu lassen und nichts zu fürchten als das Abweichen von seinem Willen.
     Jim Elliot


Gott muss mein persönlicher Herr werden und sein. Nicht "ein" Gott, sondern "mein" Gott!
Es ist schließlich auch ein Unterschied, ob ich sage "Das ist eine Frau" oder "Das ist meine Frau"!
     Karl Wezel

© 2010 CVJM Grossbottwar e.V.
Webdesign by econsor werbeagentur